UA-30115275-1

Latest News

the latest news from our team

Social News Sites

Social News Sites

Nachstehend eine lose Aufstellung von Social News Sites aus dem deutschsprachigen Raum und USA – ohne Gewähr auf Vollständigkeit …

Yigg (http://www.yigg.de ) ist im Jahr 2006 als deutsches Pendant zu Digg gestartet und wurde binnen kurzer Zeit zum bekanntesten Social News-Angebot in Deutschland. Etwa 45.000 registrierte Nutzer können Nachrichten in Form von Texten, Videos und Fotos bewerten, kommentieren und auch selbst einstellen. Die Nutzer können sich auch in Gruppen zusammenschließen und somit gemeinsam Nachrichten zu bestimmten Themen sammeln.  yigg
Ebenfalls im Web 2.0-Fieber 2006 gegründet wurde die deutsche Social News-Seite Webnews (http://www.webnews.de ), die mittlerweile zu Holtzbrinck Ventures gehört, das in einige Webangebote investiert hat. Weiterhin bestehen Kooperationen und Beteiligungen mit den VZ-Netzwerken, T-Online und der ProSiebenSat.1 Media AG, was zu einer hohen Verbreitung der News führt.  webnews
Wikio (http://www.wikio.de ) ist ein Sonderfall: Hier durchsuchen Server ständig sämtliche News-Seiten und Blogs und stellen die Ergebnisse automatisch zusammen. Es ist also keine reine Social News-Seite, jedoch kann man selbst Blogs vorschlagen, die bisher nicht berücksichtigt sind.  wikio
Bei Shortnews (http://www.shortnews.de ) sammeln, bewerten und kommentieren bereits seit 1999 mehrere tausend registrierte User Nachrichten, wofür sie Punkte erhalten und in ein Ranking gelangen. Darüber hinaus bietet Shortnews noch ein interessantes Feature für Website-Betreiber: Der »Shortnews-Ticker« kann kostenfrei in die eigene Website oder das eigene Blog integriert werden.  short news
Bei den Blattmachern des T3N-Magazins finden IT’ler seit 2007 ihr Social News-Portal unter http://t3n.de/socialnews  Rund um die Themen Open Source, Web 2.0, Webentwicklung, Linux, Mac und TYPO3 sammeln und bewerten die User Nachrichten. Wird eine Nachricht mehrmals positiv bewertet, erscheint sie automatisch auch auf der Startseite und wird per Twitter versandt (http://twitter.com/yeebase_hype). Die User sind auch aufgerufen, selbst Beiträge einzustellen. Um jedoch allzu viel Eigenwerbungvorzubeugen, sind pro Woche nur drei Einträge von einer Newsquelle zugelassen. Und: Andere User können die Nachricht auch schlicht als »Spam« markieren.  t3n
Newstube (http://www.newstube.de ) wird von der Computerzeitschrift PC Welt angeboten, technisch basiert es auf der Open Source-Entwicklung »Pligg«. Auch hier können User Nachrichten einstellen und bewerten. Thematisch ist es auf Computer, Technik, Wissenschaft und Forschung begrenzt – hier kann es also auch mal um Elektroautos oder Dinosaurier gehen.  newstube
»Handverlesenes Marketing-Wissen« verspricht dieses Angebot (http://marketing.de ), und baut ebenso wie andere Social News-Seiten auf die Mitarbeit der User. Gleichzeitig gibt es aber auch einen Frage-und-Antwort-Dienst, in dem aktuelle Themen diskutiert werden können. Und: Marketingfachleute sind eingeladen, sich im dazugehörigen Expertennetzwerk vorzustellen.  marketing-de

SEOigg.com   Rund um Suchmaschinen- und Onlinemarketing geht es bei SEOigg (http://www.seoigg.de). Die Website gibt es seit Frühjahr 2007 – mittlerweile sind rund 4.000 User registriert, die Nachrichten einstellen und kommentieren können. Nachrichtenmenge und –qualität schwanken sehr; trotzdem lohnt es sich, hier gelegentlich vorbeizuschauen.

 seoigg
 Newskick (http://www.newskick.de)  ist die Newsquelle für Fußballfans: Sie können hier selbst Nachrichten einstellen und bewerten. Von internationalen Wettbewerben über die Bundesliga bis hin zur Kreisliga ist Newskick für alles offen.  Newskick
 Eine ebenfalls sehr beliebte Social News Site ist reddit (http://www.reddit.com ). Sie verfügt über eine starke Unterstützergemeinde und eine äußerst rührige Community. Doch im Gegensatz zu anderen Social News Sites darf man hier (siehe Abbildung 10-15) nur einen Titel für eine Website einstellen, da ein Beschreibungsfeld fehlt. Daher ist ein aussagekräftiger Titel für den Erfolg bei reddit ein absolutes Muss.  reddit
Mixx (http://www.mixx.com ) ist eine weitere populäre Social News Site. Dort können Sie Fotos, Videos und News einreichen und in bis zu acht Kategorien einsortieren. Außerdem können Sie Beiträge markieren, damit sie bei Suchoperationen gefunden werden.  mixx
Shoutwire (http://shoutwire.com ) ist eine der weniger bekannten, aber trotzdem beliebten Social News Sites. Auf Shoutwire  sind die Themen allgemein gehalten und der Ruhm der Titelseite leicht zu erringen, auch wenn die Zahl der unterschiedlichen Betrachter ausgesprochen klein ist. Ein positives Votum auf Shoutwire nennt man einen Shout und ein negatives einen Bash.  shout-wire
Propeller (http://www.propeller.com, ) war ehemals unter dem Namen Netscape bekannt (aber wahrscheinlich nicht das Netscape, das Sie kennen, seit es eine Social News Site wurde). Früher war es viel bekannter als heute, wurde aber inzwischen von den trendigeren Social News Sites überholt. Früher ein sehr aktives Portal mit Millionen verschiedener Aufrufer pro Monat, bringt es Propeller heute auf weniger als eine Million Betrachter im Monat.  gioogle-propeller
 Fark (http://www.fark.com ) ist eine Social News Site für Nachrichten, die eigentlich gar keine sind, denn auf dieser Website ist alles erlaubt. Die populärsten Storys sind normalerweise bizarr, abwegig oder komisch. Storys, die es auf die erste Seite schaffen, können einige Dutzend oder auch Hunderttausende von Aufrufen erleben.  fark
 Vielleicht besitzen Sie bereits ein Benutzerkonto bei Yahoo! Buzz, der größten Social News Site von Yahoo! (http://buzz.yahoo.com ), da Sie sich von jedem Yahoo!-Dienst aus anmelden können. Dadurch wird diese Site für die Nutzer von Yahoo! noch besser zugänglich. Storys,die es auf die erste Seite dieses Portals schaffen, bekommen Hunderttausende von individuellen Besuchen.  y-buzz
 Der News-Service Socialmedian (http://www.socialmedian.com ), der im Dezember 2008 von XING übernommen wurde, zeigt Ihnen Nachrichten zu Ihren Interessengebietenan. Dahinter steht die Idee, dass Ihre Kontakte, die sogenannten »Newsmaker«, Ihnen eine Führung durch die interessantesten Inhalte im Internet angedeihen lassen.  social-median

Und noch einige News-Portale aus USA

kirtsy (http://www.kirtsy.com ) ist eine Social News Site für Frauenthemen in den Bereichen Kunst und Unterhaltung, Design und Handwerk, Familie und Elternschaft, Mode und Stil, Haushalt und Essen, Körper und Seele, Freizeit und Reisen, Politik, und Wirtschaft und Internationales. Da das Portal so stark auf Frauen zugeschnitten ist, werden die Themen,die in anderen sozialen Medien populär sind (Internet und Politik) bei kirtsy nicht so oft aufgerufen

Wenn Sie sich für Finanzen interessieren, ist Tip’d (http://tipd.com ) eine Themensite, die Sie sich anschauen sollten. Die Themen rangieren von Privatanlagen über Wirtschaft bis hin zu Investitionen W enn Sie für eine Story stimmen, tippen Sie sie,und wenn Sie sie als Spam markieren, toppeln Sie sie.

Für das Social Media Marketing gibt es eine eigene Social News Site, nämlich Sphinn(http://sphinn.com ). Sphinn (sprich »spin«, ) behandelt alle Aspektevon Internetmarketing und -recherche und bringt somit Storys über Erfolge und Misserfolge von Google und Yahoo! sowie Tipps, wie Sie Ihre Microsoft-adCenter-Kampagnen zum Erfolg führen oder gar ein angesehener Autor von Sphinn-Beiträgen werden können.

Die Community von Slashdot (http://slashdot.org ) ist älter als viele andere Social News-Communities, aber immer noch eine äußerst beliebte Social News Site zu technischen Themen. Slashdot ist eine soziale Community für selbsternannte »Nerds«.

Die Site Hacker News (http://news.ycombinator.com hat einen ähnlichen Schwerpunkt wie Slashdot, mit Betonung auf Wissenschaft und Technik, aber die Storys müssen nicht von einem Moderator gebilligt werden, um auf der Website erscheinen zu dürfen.

Wenn Sie ein kleines Unternehmen leiten, sollten Sie einmal bei Small Business Brief (http://www.smallbusinessbrief.com ) vorbeischauen, einer kleinen Nischen-Community. Auf dieser Seite heißt ein positives Votum fetch und ein negatives bury.

WeHeartGossip (http://www.weheartgossip.com ) hieß früher »Lipstick«. Heute sieht es aus wie eine selbstständige Website, obwohl es eigentlich ein Subreddit ist! Daher wird Ihr reddit-Karma auch auf WeHeartGossip übertragen. Schwerpunkte der Seite sind Promiklatsch und kontroverse Themen.

Die größte Social News Site für Nachrichten rund um Umweltschutz und grüne Themen ist Care2 (http://www.care2.com/news ), eine aktive Community für umweltbewusste und sozial denkende Zeitgenossen. Die Themenschwerpunkte sind Umwelt, Politik und Regierung der USA, Welt, Wirtschaft, umweltbewusstes Leben, Kultur und Gesellschaft, Tiere, Gesundheit und Wellness, Wissenschaft und Technik sowie Skurriles. Die beliebtesten Themen auf dieser Site betreffen allerdings die Verbesserung der Umwelt durch Umweltaktionen.

Regeln in Social News sites (Social News: Digg, Sphinn, Mixx, Reddit, Tip’d (und ähnliche Portale)

  • Reichen Sie nicht nur Ihre eigenen Artikel und Beiträge bei Social Media Sites ein.
  • Sie dürfen nicht immer nur »nehmen« (Stimmen verlangen), aber niemals geben. In Social News geht es um Beziehungen auf Gegenseitigkeit. Selbst wenn die Leute, die Sie um ihre Stimme bitten, das umgekehrt von Ihnen nie verlangen, ist es sehr viel aufdringlicher, eine willkürliche Sofortnachricht mit dem Text »Digg das für mich« zu senden, als zu sagen, »Hallo, wie geht’s«, um zuerst einmal ein richtiges Gespräch anzuknüpfen.
  • Senden Sie Ihren Freunden nicht mehrmals dieselbe Story. Das ist nichts als Spam!
  • Und wenn Sie immer noch derartige Sendungen bekommen, warum haben Sie den betreffenden Mitgliedern nicht längst die Freundschaft gekündigt oder sie auf Ihren IM-Programmen oder Social News-Sites blockiert?
  • Reichen Sie keine Story ein, die gar nichts mit dem Thema zu tun hat. Es ist wichtig, die Communities zu verstehen und die Regeln der anvisierten Portale zu kennen.
  • Eine Story über Promi-Handys passt einfach nicht auf das Finanznachrichtenportal Tip’d, egal wie Sie es auch drehen und wenden. Und wenn ich als Moderator Ihnen sage, dass der Beitrag für dieses Publikum unpassend ist, zumal er keinen Bezug zum Thema hat, dann kämpfen Sie bitte nicht gegen diese Entscheidung an.
  • Hinterlassen Sie nicht im Kommentarfeld Links auf Beiträge zum Thema, die erst nachträglich eingereicht wurden.
  • Nehmen Sie auf Social Sites, wo »Buries« öffentlich sind (allerdings auch rein professioneller Natur), diese Wertungen nicht persönlich. Kürzlich hatte ein »bury« auf einer beliebten Social Site den Einreicher so verärgert, dass er auf die Person, die diese schlechte Wertung abgegeben hatte, in seinem Blog in unprofessioneller Weise persönlich losging. Traurigerweise hatte der (für alle Welt sichtbare) Grund für die schlechte Wertung gar nichts mit dem Einreicher selbst, sondern nur mit dem Inhalt des Beitrags zu tun. In Social Media und generell in allen Beziehungen sollten Sie immer
  • nur die Aussage selbst kritisieren. Als Einreicher sollten Sie also nie davon ausgehen, dass der Kritiker Sie persönlich angreifen oder mit seiner Kritik Ihre charakterlichen Mängel herausstellen will. Der Kritiker bringt nur zum Ausdruck, dass er dem Inhalt Ihrer Aussage widerspricht. An Kritik sollten Sie wachsen, aber nicht persönlich nehmen, was gar nicht persönlich gemeint ist.

One comment on “Social News Sites”

  1. Nico

    Ich habe kürzlich das Social News Portal http://www.marketinghub.de für Marketing-Themen gestartet. Über eine Aufnahme in die Übersicht oben würde ich mich natürlich freuen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.