UA-30115275-1

Latest News

the latest news from our team

Twitter

Twitter

Twitters grosse Community und seine kurze, komprimierte Art und Weise machen diesen Dienst zu einem praktischen Vehikel für Interaktion und Engagement. Zudem erleichtert Twitter die Pflege erfolgreicher Geschäftsbeziehungen. Da Twitter so schnell ist und Deine Gedanken sofort übermittelt, ist es zu einem der wichtigsten Mittel zur Krisenkommunikation geworden.

Für Unternehmen kann Twitter sogar den Umsatz steigern. Auch für den Kundendienst ist Twitter sehr gut geeignet; um ihre Kunden zufriedenzustellen, und das weit schneller, als es mit dem üblichen Telefonsupport möglich wäre. Zu alledem kann Twitter auch zur Stärkung von Marken beitragen. Es ist ungemein beruhigend, den CEO eines Unternehmens auf Twitter jederzeit erreichen zu können.

Und zu guter Letzt kann Twitter auch ein mächtiges Verbreitungsmedium sein, besonders für Regierungen. Das Konsulat konnte Fragen auf diesem Wege sofort entgegennehmen und unverzüglich beantworten. Twitter bietet auch andere Nutzungsmöglichkeiten für Firmen: Es erleichtert den Aufbau einer persönlichen Marke, sorgt für sofortiges Feedback und schafft Netzwerke zwischen Menschen. Diverse Tools helfen dabei, nicht nur diese, sondern noch weit mehr geschäftliche Ziele zu verfolgen.

Anmelden geht ganz einfach

Wenn Du so weit bist, dass Du anderen Nutzern folgen kannst, überlegst Du Dir sicher wie Du eigene Follower gewinnen kannst. Die beste Methode ist, sich zu engagieren. Schaue, was andere Leute so zwitschern (»tweet« bedeutet »zwitschern«), und bring Deine Gedanken ein. Du kannst eine einfache Antwort auf einen Kommentar schreiben, indem Du Deinen Text an die @-Adresse richtest. Wenn Du mir beispielsweise auf Twitter antworten möchtest, gib Deine Antwort auf das Präfix @HeinzSchopfer und schreibe mir dann Deine Nachricht. Du wirst bestimmt bemerkt werden, da diese Aktivität auf der Antwortseite von Twitter angezeigt wird. Darüber hinaus kannst Du mit der Twitter-Suche auch Feeds abonnieren, die bestimmte Suchbegriffe enthalten. So bleibst Du auf dem Laufenden, was über Dich geredet wird.

Wenn Du andere Follower finden möchtest, solltest Du Twitters Suchfunktion unter http://search.twitter.com  einschalten. Um mit dieser Methode Follower zu gewinnen, gib die Suchbegriffe ein, die Dich interessieren, und folge anderen Nutzern, wenn Dich ihre Aktivitäten interessieren. Wahrscheinlich Wirst Du massenhaft Nutzer mit ähnlichen Hobbys und geschäftlichen Verbindungen finden. Du solltest jede Verbindung nutzen, die Du bekomme kannst, besonders wenn Du gerade erst anfängst.

Tools für Twitter

Schon bald wirst Du, wie die meisten Nutzer von Twitter, süchtig sein. Und irgendwann danach willst Du Dir das Leben mit Twitter-Tools erleichtern wollen. Es gibt Hunderte von mehr oder weniger populären Tools, die in der Twitter-Community zum Einsatz kommen.

Um über Deinen Computer auf Twitter zuzugreifen, kannst Du mehrere Wege beschreiten, vom Webinterface (unter http://twitter.com ) bis hin zu Anwendungen, die Du auf Deinem Desktop installiert hast, um auf Twitter zugreifen zu können. Diese Anwendungen haben ausserdem Features wie Suchfunktionen und Unterstützung für weitere Microblogging-Anwendungen.

Seesmic Desktop (http://desktop.seesmic.com) läuft mit Adobe AIR und verbindet die User mit Twitter so, dass Du auf das Webinterface verzichten kannst. Wenn Du zusätzlich zu einem privaten Account auch einen für Ihr Unternehmen pflegen willst, kannst Du mit diesem Tool auf einer einzigen Benutzeroberfläche Kommentare auf beiden Kanälen beantworten.

TweetDeck (http://www.tweetdeck.com ) ist eine Adobe AIR-Anwendung, die Twitter-Feeds in mehrere, anpassbare »Decks« oder Bereiche zerlegt. Wie mit Seesmic Desktop KIannst Du auch mit TweetDeck in einem Bereich einen Suchbegriff verfolgen, in einem anderen Deine Direktnachrichten und in einem dritten Ihren gesamten Twitter-Stream. (Ich hab‘s nicht verstanden… 😉

TwitterFox (http://www.twitterfox.net ) ermöglicht den Twitter-Zugriff über Firefox, ohne dass Du deswegen zur Twitter-Homepage unter http://twitter.com  navigieren musst. Das das Tool ist in den Firefox-Browser integriert. TwitterFox fügt der Statusleiste von Firefox ein Symbol hinzu, das Dich über neue Updates in Kenntnis setzt, und ein Texteingabefeld, in das Sie einen neuen Tweet eingeben kannst. (Meine Frage: Benutzt Du Firefox?)

Wie findest Du Follower?

Interessierst Du Dich für bestimmte Firmen oder prominente Twitter-Nutzer, um Dein Netzwerk auszuweiten? Dienstprogrammen helfen Dir, diese Teilnehmer bei Twitter zu finden.

Twellow (http://www.twellow.com) sind die »Gelben Seiten« für Twitter-Profis. Mit Twellow kannst Du in buchstäblich jedem Unternehmen Fachleute ausfindig machen: Für Leute, die Twitter zum Aufbau eines Netzwerks mit Fachleuten ihrer Branche nutzen möchten, ist das Tool sehr wichtig.

Twibs (http://www.twibs.com) findet für Dich Firmen, die bei Twitter aktiv sind. Der Dienst zeigt an, wie viele Follower eine Geschäftseinheit hat und ermöglicht Dir, diesen ebenfalls zu folgen.

CelebrityTweet (http://www.celebritytweet.com) Mit diesem Dienst findest Du Zugang zu Deinem Lieblingsstar und zur schweizerischen „Cervelat-Prominenz“- oder so …

Muck Rack (http://www.muckrack.com) Twitter zieht auch Journalisten an, die auf der Microblogging-Site nach Storys suchen. Muck Rack stellt eine Liste von Journalisten bei hochrangigen Nachrichtenquellen wie FOX News, Los Angeles Times, USA Today und BBC zusammen, welche Twitter nutzen.

Twubble (http://www.crazybob.org/twubble) stellt das Networking in den Mittelpunkt: Das Tool schaut sich Deine Freunde an und schlägt Dir andere Leute vor, je nachdem, wem sie folgen.

MrTweet (http://www.mrtweet.net) gilt als einer der Dienste, die am präzisesten relevante Leute vorschlägt, denen Du folgen könntest. Du musst nur MrTweet bei Twitter folgen, damit dieser Deinen-Stream sammelt, mit dem anderer User vergleicht und Dir dann Empfehlungen zukommen lässt.

WeFollow (http://www.wefollow.com) ist ein Twitter-Verzeichnis von Nutzern für Nutzer. Bist Du Fachmann für alte Volksmusik und kubanischer Zigarren? Dann tweete einfach: »Ich habe mich im Verzeichnis http://wefollow.com unter #altevolksmusik #kubazigarren eingetragen. WeFollow erzeugt dynamisch Kategorien und zeigt Dir, wer sich in welche eingetragen hat. In diesen Kategorien kannst Du auch Experten für jedes Fachgebiet heraussuchen und Leute finden.

twtvite (http://www.twtvite.com) Wie lässt sich mit ganz normalen Twitterern eine reale Verabredung von Angesicht zu Angesicht treffen? Die Mitglieder wollten schon immer persönlichen Treffen ermöglichen und fingen an, »Tweetups« (Twitter-Meetups) zu verfassen. Das ist nun mithilfe von twtvite viel einfacher geworden, da dieses Tool Treffpunkte (Meetups) in vielen Städten auflistet und auf der Benutzeroberfläche Zusagen einholt.

Freundschaften pflegen

Möchtest Du herausfinden, ob die Leute, denen Du folgst, auch Dir folgen? Vielleicht waren sie früher einmal Follower, sind es aber heute nicht mehr. Hast Du etwas Falsches gesagt? Wer Dir folgt (und wer nicht), kannst Du mit einigen mächtigen Tools feststellen, die Dir überdies genau sagen, mit welcher Tat oder welchem Tweet Du Dir Freundschaften erworben oder verscherzt hast.

Friend or Follow (http://www.friendorfollow.com) kannst Du erkennen, ob eine Person, der Du folgst, auch Dirfolgt. Anhand dieser Daten kannst Du entscheiden, ob Du die einseitige Beziehungen fortführen oder beenden möchtest. Sie solltest  trotzdem etwas Geduld haben.

SocialToo (http://www.socialtoo.com) ist ein guter Dienst, der täglich für Dich zusammenfasst, welche Follower Du gewonnen und verloren hast (und welche Deiner Tweets das bewirkt haben). Das Programm ist einer der präzisesten Follower-Tracker für Twitter. Mit SocialToo kannstr Du überdies die Aktivität in anderen Microblogging-Diensten überwachen und Dich automatisch zum Follower Deiner Follower machen (wenn Du es willst). Es bietet zudem ein sehr schönes Umfragetool namens SocialSurvey, mit dem Du Fragen in die Welt tweeten und von Deinen Followern beantworten lassen willst. SocialToo bietet viele seiner kleineren Funktionen kostenlos an, verlangt aber für die täglichen E-Mail-Zusammenfassungen Deiner Follower eine einmalige Gebühr von 20 Dollar.

NutshellMail (http://www.nutshellmail.com) sendet IDir E-Mail-Zusammenfassungen der neuesten Tweets von Dir und Deinen Freunden für einen bestimmten Zeitraum. Das Tool sagt Dir genau, wann Dich jemand bei Twitter hinzugefügt oder abgeschossen hat. Doch NutshellMail verrät Dir nicht nur die Neuigkeiten von Twitter,  sondern auch die Updates Deiner Freunde auf Facebook, MySpace und LinkedIn, und es fasst mehrere E-Mail-Konten zu einem einzigen Digest zusammen. Überraschenderweise sind allerdings die Features von Twitter recht nützlich, besonders wenn Du Updates in Zukunft nachschlagen möchtest, ohne die Twitter-Suche dafür bemühen zu müssen.
(Bei all diesen Tools musst Du wissen, dass sich der Aufwand nicht lohnt, wenn Dein Twitter-Account lediglich 3 Follower hat. Das wäre dann mit Kanonen auf Spatzen geschossen)

Regeln für Twitter

  • Gestalte Dein Profil menschlich. Bei Twitter geht es um echte Beziehungen. Füge daher zumindest einen Avatar und eine Biografie hinzu. Lass die anderen wissen, wer Du bist, und erleichtere Sie ihnen in einem weiteren Schritt die Kontakt-aufnahme ausserhalb von Twitter, soweit das nötig ist. Das ist besonders wichtig, wenn Dich jemand bei Twitter erreichen muss, aber keine Direktnachricht senden kann, weil Du ihm nicht folgst. Wenn er sich schon diese Mühe gibt, kann man annehmen, dass er wirklich dringend mit Dir reden will (normalerweise über etwas, das Du gesagt hast.)
  • Gib auf Twitter nie persönliche und vertrauliche Korrespondenz wieder. Wenn Du mit dem Verlauf eines E-Mail-Austauschs über eine Privatangelegenheit nicht zufrieden bist, dann bringe das direkt mit der betreffenden Person ins Reine. Aber äussere nie Deinen Unmut über den Gang der Dinge vor Deiner gesamten Twitter-Gemeinde. Das wirkt unprofessionell und lässt Dich als nicht vertrauenswürdig erscheinen.
  • Folge keinem User, um dann die Gefolgschaft wieder aufzukündigen, bevor er die Chance gehabt hat, auch Dir zu folgen. Und beende nicht das Following, sobald er angefangen hat, Dir zu folgen.
  • Folge nicht allen und jedem, um Deine Zahlen als Kennziffer für Ihren Einfluss künstlich zu erhöhen (und dann möglichst auch noch eine Presseerklärung darüberherausgeben).
  • Benutze Deinen Twitter-Stream nicht nur für Eigenwerbung und Ego.
  • Verlange nicht, dass Deinen Freunde Ihre Tweets andauernd weitertweeten. Das ist noch viel lästiger, wenn die Anfrage per Instant Messager oder E-Mail kommt und nicht über Twitter selbst. Fazit: Wenn Dein Content gut genug ist, um selbstständig zu bestehen, wird er auch weitergetweetet. (und wenn der Content nicht gut genug ist, dann gibt‘s keinen Retweet).
  • Streame nicht nur den RSS-Feed Deines Blog auf Twitter. Wenn das irgendjemand tut, dem Du folgst, dann rate ich Dir, die Verbindung sofort zu lösen. Er wird sich sowieso nicht um Dich kümmern, also warum sich mit seiner narzistischen Eigenwerbung abgeben?
  • Missbrauche Deine Verbindungen bei Twitter nicht, um Deine Follower per Direktnachricht mit Spam einzudecken. Sonst folgt Dir bald keinermehr.
  • Schlachte nicht die Krisen-Hashtags von Twitter zum eigenen Profit aus. Die Terrorangriffe von Mumbai waren schrecklich; das ist sicher nicht die Gelegenheit für Dich, Deine CRM-Software zu promoten.
  • Benutze Deinen Twitter-Feed nicht als Chat-Raum für Gespräche, die niemanden etwas angehen. Es ist ja nett und für eine Moderation sehr gut, dass man bei Twitter durch das @-Symbol direkt mit jemandem sprechen kann. Solche Gespräche sollten unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Chaträumen abgewickelt werden, weil sie keinerlei Wert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.